Warum ein Unternehmens-CRM nützlich für Sie sein könnte

In Zeiten von Unsicherheit und technischer Disruption haben Unternehmen es schwerer denn je, Kunden zu binden und alles unter Kontrolle zu behalten. Wir informieren über die wichtigsten Gründe, warum ein CRM-System eines der relevantesten Mittel dafür ist. Unsere Experten erklären, warum ein Unternehmens-CRM bei der Pflege solider Kundenbeziehungen und der Forcierung von Geschäftsergebnissen eine zentrale Rolle zukommt.

Laut Gartner sind Lösungen für das Customer Relationship Management (CRM) der am schnellsten wachsende Softwaremarkt, bis 2025 sollen über 80 Milliarden US-Dollar umgesetzt werden.

Ohne auf Klischees einzugehen, kommen wir direkt zu den Kerneigenschaften von CRM-Systemen. Ausgereifte Qualität des Kundendialogs, Workfloweffizienz verknüpft mit verbesserter Sicherheit sowie automatisierte Betriebsabläufe sind die Hauptmerkmale, die hinter der Einführung eines Unternehmens-CRMs für verschiedene Branchen stehen.

Es wird sehr vielseitig genutzt, darunter als Datenbank-Suite und Tool zur Optimierung von Vertriebszyklen und Marketingstrategien, für verbessertes Up-Selling sowie für den wirksamen Einsatz umfangreicher kundenbezogener Daten, um Abläufe und organisationsübergreifende Aufgaben zu optimieren.

Wir haben uns einige der namhaftesten Angebote angesehen, um bessere Einblicke in die Beliebtheit und Anpassungsfähigkeit von CRM-Systemen zu gewinnen. Unterschiedliche Branchen und Unternehmen befürworten unterschiedliche CRMs, die zu ihren Anforderungen passen. Dies sind einige der Haupttendenzen:

Laut G2Crowd, einer Bewertungsplattform, wird die Liste der beliebtesten Unternehmens-CRMs angeführt von Salesforce CRM, Microsoft Dynamics 365 Sales (ehemals Dynamics CRM), HubSpot CRM, Zoho CRM und Pipedrive.

Software AdviceTM, ein Gartner-Unternehmen und eine Onlineplattform für Organisationen, die einen Software-Auswahlprozess durchlaufen, weist darauf hin, dass laut Expertenmeinungen Salesforce CRM und HubSpot CRM zu den populärsten Systemen gehören.

FinancesOnline, die unabhängige Bewertungsplattform für B2B, SaaS und Finanzlösungen, nennt HubSpot CRM, Salesforce CRM, Freshsales, Pipedrive und Zoho CRM als beliebteste Unternehmens-CRMs.

Im Idealfall sind Unternehmens-CRMs für größere Organisationen, die mit vielschichtigen Datenvolumen arbeiten, diejenigen mit der höchsten Nutzerakzeptanz. Sie benötigen üblicherweise einen robusten Workflow innerhalb einer komplexen Unternehmensstruktur und skalierte Automatisierung. Das CRM-Angebot ist groß, doch wie unsere Kunden oft feststellen, geht es bei der Wahl des perfekten CRMs vor allem darum, die richtigen Funktionen und Leistungsmerkmale für die eigenen Geschäftsanforderungen auszuwählen.

Funktionalität

Funktionalität ist das Erste, wofür CRM-Systeme geschätzt werden. Wenn man bedenkt, dass das Unternehmens-CRM ein organisationsübergreifendes Tool für Vertrieb, Marketing, IT, Berater, Außendienstmitarbeiter, Management usw. ist, sollte es Fallmanagementfunktionen, Workflow-Tracking, Performancemanagement, Vertriebs- und Marketingautomatisierung, Business Intelligence und Analytics, mobiles CRM sowie rollenbasierte Ansichten usw. enthalten.

Salesforce CRM ist mit umfassenden Leistungsmerkmalen für Vertrieb, Marketing und Servicemanagement Marktführer. Der mehr oder weniger cloudbasierte CRM-Pionier bleibt ein Motor für Innovation im Bereich Kundenerlebnis. Das System ist konzipiert für einen konsequenten Lead-to-Conversion-Ansatz mit funktionsreichem Lead Management, Marketingautomatisierung, Vertriebsdaten gepaart mit visuellen Workflows sowie Usabilityoptionen. Darüber hinaus bietet die Plattform Sales-Cloud, Marketing-Cloud, Service-Cloud, Analytics-Cloud, Daten-Cloud, Community-Cloud, App-Cloud und IoT, wobei Kunden wie Toyota, Accenture, American Express, Barclays, ADP, Cisco, Adidas, Coca Cola oder Aston Martin bedient werden.

Integrationen

Integrationen sind der nächste zwingende Aspekt eines Unternehmens-CRMs. Sie können die Tools für Ihr CRM zentralisieren, sodass die Funktionen skaliert werden und das System im Hinblick auf ein besseres Nutzererlebnis optimiert wird. Als Grundlagen nennen unsere Kunden Cloud-Integration (obwohl die Mehrheit der Anbieter bereits SaaS ist), Integrationsoptionen für Office-Produkte wie Telefon, Kalender, E-Mail, außerdem für Marketingautomatisierung, Social Media, ERP und mobile Integrationen.

Zoho CRM ist für seine Anpassungsfähigkeit und Anpassungsoptionen für den Unternehmenseinsatz bekannt. Dank des integrierten Managements für Leads und Kontakte sowie Steuerungsfunktionen für Vertriebspipeline und Workflow lässt sich das CRM bequem in verschiedene Anwendungen und Tools integrieren, etwa Google Apps, Facebook, Microsoft Outlook, Slack oder MailChimp. Die leichten Funktionen und zahlreichen Integrationsoptionen helfen internationalen Kunden wie Netflix, KPMG, Renault und Citrix, das Potenzial der Suite voll auszuschöpfen.

Sicherheit

Sicherheit ist eine handlungsrelevante Investition bei CRMs, da Datensicherheit dem Kundenerlebnis gleichkommt. Der Schutz von Unternehmen und ihren Kunden ist das, was für das moderne Markt-Ökosystem wirklich wichtig ist, und dabei geht es nicht nur um Datenschutz, sondern auch um das Vertrauen, das sich auf den Umsatz auswirkt. Unternehmens-CRMs beinhalten fortschrittliche Sicherheitsoptionen, automatisches Back-up, Authentifizierungsmechanismen, konfigurierbare Zugriffsberechtigungen und Compliance-Tools zur Forcierung erweiterter Kontrolle.

Microsoft Dynamics 365, eine cloudbasierte Dachlösung, bietet eine breite Palette an CRM- und ERP-Anwendungen mit umfassenden Sicherheits- und Zugriffskontrollen für Daten, die in die Cloud-Services integriert sind, einschließlich Netzwerkverbindung, Service-Hosting-Plattform und physischem Rechenzentrum, neben Administrator- und Nutzerzugriff. Microsoft trumpft mit seinem Sicherheitsmodell auf, das dabei hilft, Datenschutz und -integrität zu gewährleisten, da es sicher in seiner Cloud ruht. Dynamics 365 wird aktualisiert, gepflegt, gesichert und funktioniert mit sämtlicher Infrastruktur im Hintergrund. Außerdem sind auch lokale Nutzerdaten vorschriftskonform, da die Rechenzentren von Microsoft über die Welt verteilt sind. Das CRM wird von Weltmarktführern zahlreicher Branchen verwendet, darunter Siemens, HP, Macy’s, Metro Bank, InfoSys oder Pandora.

Usability

Usability ist ein anderes wichtiges Kriterium bei der Auswahl eines CRMs. Das Ziel des Systems besteht darin, geschäftliche Interaktionen schneller und einfacher zu machen. Somit hängt alles von den technischen Fähigkeiten und Schulungsanforderungen des Teams ab, aber auch von nutzerfreundlicher und bequemer Navigation. Auf jeden Fall ist ein gutes CRM ein Tool nicht nur zur Eingabe von Daten, sondern auch für daraus abgeleitetes Handeln. Daher wird jeder Nutzer oder Administrator des CRMs Konsistenz, Einfachheit, Tempo und minimale Unterbrechung zu schätzen wissen, ungeachtet dessen, ob es sich um eine Drag-and-drop-Navigation oder ein buntes, aufwändig programmiertes Dashboard handelt.

Oracle CRM On Demand zählt bei Vertriebsexperten zu den beliebtesten Systemen. Die Fachleute stellen beim SaaS-CRM von Oracle eine ganze Reihe von Vorteilen fest, angefangen bei unkomplizierter Anmeldung und Einrichtung, über unternehmensgerechte Datensicherheit bis hin zu abonnementbasierter Preisgestaltung. Aber vor allem betonen sie die einfache Bereitstellung und Nutzung. Eine Reihe von APIs macht die Zugangs- und Datensynchronisierung perfekt für die rasche Konfigurierung der Bedienoberfläche, neben schneller, gebrauchsfertiger App-Implementierung. Umfangreiche Funktionen wie interaktive Analysedashboards, vorgefertigte Berichte und Integrationen mit anderen Unternehmensanwendungen liefern ein workflowgesteuertes Instrumentarium und machen es Nutzern leicht, ihre täglichen Aufgaben zu erledigen. Das Potenzial des CRMs von Oracle nutzen unter anderem Pride Hotels, AFG, Niko Group, L’Oréal und die Deutsche Telekom.

Innovationen

Die Einführung von Innovationen ist ein weiterer wichtiger Faktor für die Wahl eines CRMs. Künstliche Intelligenz (KI), maschinelles Lernen und prädiktive Technologien beeinflussen CRM-Funktionsbereiche, indem sie datengesteuerte Übersichtlichkeit in Vertriebszyklen fördern, CPQ zur Bereitstellung verbundener Produkte optimieren und den Kundenservice modernisieren.

Bluewolf, ein IBM-Unternehmen, ist eine Salesforce-Beratungsagentur, die Salesforce nicht nur intern nutzt, sondern auch All-inclusive-Implementierung und Integrationsoptionen für ihre Kunden anbietet. Die Integration von IBM Watson in die Salesforce-eigenen KI-Funktionen (als „Einstein“ bekannt) hilft dabei, „smartes CRM“ lebendig werden zu lassen. Die integrierte Plattform ermöglicht schnellere informationsgestützte Entscheidungen in Vertrieb, Service, Marketing und Handel, da prognostische Einblicke aus internen oder externen unstrukturierten Daten zum Einsatz kommen.

Kosten

Die Kosten der CRM-Einführung sind ein vielschichtiges Thema. Es ist wichtig zu unterstreichen, dass ein Unternehmens-CRM meist eine bedeutende Investition ist. Die Preise für CRMs variieren je nach Richtlinien der Anbieter. Durch umfassende Unternehmensbereitstellung, Anpassungen, Upgrades und Support kann der Preis hoch ausfallen. Doch wie unsere Kunden häufig feststellen, können nur Unternehmen, die skalieren, erfolgreich sein und ROI erzielen. Somit geht es bei der Auswahl darum, Kosten und Nutzen abzuwägen.

HubSpot CRM ist eines der beliebtesten CRMs am Markt. Das für große und kleine Unternehmen entwickelte System enthält alle Funktionen, die detailliertes Datenmanagement und ebensolche Visualisierungen ermöglichen. Das Besondere an der Suite ist, dass Unternehmen unabhängig von ihrer Größe eine kostenlose CRM-Version nutzen und sie bequem in Drittanbieteranwendungen integrieren können. Die Popularität des Systems wird durch über 56.000 Unternehmen weltweit bestätigt, die es als gute Methode sehen, ein CRM ohne Kosten in einen Geschäftsprozess einzuführen. Casio, Suzuki, SNP, TUI Travel, AmeriFirst Home Mortgage, DocPlanner oder Unum sind einige der Unternehmen, die sich auf HubSpot CRM verlassen.

All diese beliebten und ausgereiften CRMs wurden unter Beachtung des Kundenerlebnisses entwickelt. Es ist jedoch kaum möglich, ein bestes oder schlechtestes CRM-System zu benennen. Es gibt maßgeschneiderte CRMs, die zu Ihren Geschäftsanforderungen passen, und es gibt routinierte Integrations- und Implementierungspartner, die Ihnen helfen, das System voll auszunutzen. Letztlich kommt es darauf an, dass es Ihre Aktivitäten ergänzt, die Produktivität Ihres Teams stimuliert und die Kundeninteraktion maximiert.

Sprechen Sie uns an!
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht. Bitte nutzen Sie das Kontaktformular, wir werden uns schnell bei Ihnen zurückmelden.
Zurück zur Übersicht