Avenga hilft e.V.: Humanitäre Hilfe für die Ukraine und Geflüchtete

Der gemeinnützige Avenga hilft e.V. sammelt Spenden, die zu 100% in humanitäre Hilfsprojekte in der Ukraine und an für vor dem Krieg Geflüchtete fließen. Der Verein wurde von Belegschaft und Management der globalen Avenga Gruppe gegründet.

[Pressemitteilung] Köln, 22. März 2022 – Die russische Invasion in der Ukraine hat zu großer humanitärer Not im Land und bei den mittlerweile über 3,5 Millionen geflüchteten Ukrainerinnen und Ukrainern geführt. Die globale Avenga Gruppe, in Deutschland über die Avenga Germany GmbH vertreten, ist von dieser Situation direkt betroffen: Rund 1.200 Menschen arbeiten für das Unternehmen in der Ukraine.

Avenga-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter sowie Vertreter des Managements haben deshalb am 8. März den gemeinnützigen Verein Avenga hilft e.V. gegründet, um unbürokratisch, schnell und gezielt humanitäre Hilfe für die Menschen im Land und für die Geflüchteten leisten zu können. Zu diesem Zweck sammelt Avenga hilft Geld- und Sachspenden von Privatpersonen ebenso wie von Unternehmen, organisiert Logistik und Transport von Hilfsgütern und nutzt die Kontakte der Avenga Gruppe in die Ukraine, um die Unterstützung exakt dorthin zu lenken, wo sie benötigt werden.

“Als Unternehmen haben wir uns seit Monaten auf diese Situation vorbereitet. Die Sicherheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und deren Familien in der Ukraine war dabei unsere erste Sorge. Von ihnen erfahren wir auch täglich und ungefiltert, wie die Lage vor Ort ist. Nicht nur in den Frontgebieten, überall im Land wächst derzeit die Not. Die Menschen kämpfen dabei nicht nur für sich selbst, sondern für die Werte unseres geeinten Europas, das uns seit Jahrzehnten Demokratie, Wohlstand und Sicherheit geboten hat. Es gibt da keine zwei Meinungen: Wir müssen die Menschen in der Ukraine unterstützen. Und das tun wir tatkräftig und mit großer Hoffnung”, sagt Avenga Group CEO Jan Webering.

Marcel Kappestein, Geschäftsführer der Avenga Germany GmbH, ergänzt: “Unser Geschäft ist krisensicher aufgestellt. Auch jetzt arbeiten viele unserer Fachkräfte vor Ort in der Ukraine an denselben Projekten wie vor dem Krieg. Doch wir wollen mehr tun, als unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wirtschaftliche Sicherheit zu geben. Deshalb nutzen wir jetzt gezielt unsere Flexibilität und Umsetzungsstärke, um auch darüber hinaus Menschen in Not zu helfen. Mit Avenga hilft haben wir dafür die passende gemeinnützige Plattform geschaffen, die allen offen steht, die helfen wollen. Wir garantieren, dass jede einzelne Spende zu 100 Prozent für humanitäre Zwecke eingesetzt wird.”

Aufkommende Kosten für Verwaltung und Organisation werden nicht aus dem Spendenkonto des Vereins gedeckt, sondern von Avenga und seinen Partnern getragen.

Avenga hilft e.V. ist offen für weitere Partnerunternehmen, die sich in der Ukraine und für Kriegsflüchtlinge engagieren wollen. Informationen zu den Aktivitäten des Vereins, seiner Partner und Möglichkeiten zu helfen finden sich online unter www.avenga-hilft.de.

Spenden nimmt der Verein aktuell via Banküberweisung entgegen:

Empfänger: Avenga hilft e.V.
Verwendungszweck: Ukrainehilfe
Bank: Sparkasse KölnBonn
IBAN: DE21 3705 0198 1936 3492 48
BIC: COLSDE33XXX
Bank: Sparkasse Köln Bonn

Der Verein ist berechtigt, Spendenquittungen auszustellen und tut dies auf Anfrage.

Begleitendes Bildmaterial unserer ersten Spendenaktionen finden Sie hier.

Zurück zur Übersicht