Markus, wie
geht Quality
Management
bei Avenga?

Markus ist ein echtes Avenga-Urgestein. Nachdem er Anfang der 2000er bei uns sein Praxissemester absolviert hatte, kehrte er 2006 wieder zurück und ist seitdem ein fester Bestandteil unseres Teams. Als Competence Director Quality Management sorgt Markus gemeinsam mit seinen Kolleg:innen dafür, dass unsere Softwarelösungen unseren hohen Standards entsprechen und einwandfrei funktionieren. Das Quality-Management-Team führt aber auch unabhängige Tests der Produkte unserer Kunden durch. 

Markus’ Lebenslauf ist alles andere als eine gerade Linie. Begonnen hat er seine Karriere mit einer Ausbildung zum Energieelektroniker bei einem großen Konzern. Für seine Leistungen erhielt er damals sogar eine Medaille. Und eigentlich vereinte dieser Job perfekt seine Interessen für Technik und Handwerk. Doch ein regnerischer Herbsttag sollte dafür sorgen, dass Markus alles hinwarf. “Damals stand ich in einer Baugrube und mir lief das Wasser in die Stiefel. Ein Bagger hatte das Kabel zerstört, das ich am Tag vorher gelegt hatte. Es gab keinen Strom und auch die Datenleitung fiel aus,” erzählt Markus. “Da stand ich also mit nassen Füßen im fiesen Nieselregen und fragte mich: ‘Was mache ich hier eigentlich?’” Es folgte ein Informatikstudium und dann schon bald die Festanstellung bei Avenga.

Anfangs arbeitete Markus als Softwareentwickler bei uns. Schnell interessierte er sich aber auch für den Bereich Quality Assurance. Und auch hier kamen ihm seine Bastel-Leidenschaft und seine pragmatische Herangehensweise zugute. Um unsere Produkte auf verschiedenen Endgeräten zu testen, stapelten sich Laptops, Handys und Smartphones auf den Schreibtischen aller Tester:innen. Da wurde schnell mal ein Ladekabel vergessen, wenn es einmal in unser Berliner Office oder nachhause gehen sollte. Die Lösung? Ein Testkoffer! Nach einem Besuch im Baumarkt hatte Markus den schnell aus einem Werkzeugkoffer, einer Steckdose und ein paar Kabeln zusammengebastelt. So konnte nichts mehr verloren gehen und Markus war lange dafür bekannt, immer mit dem silbernen Koffer voller Elektronik zu reisen – auch unter den skeptischen Blicken der Zollbeamt:innen am Flughafen.

Inzwischen verantwortet Markus unseren Kompetenzbereich “Quality Management”, den er selbst gegründet hat, und führt ein Team aus Quality Manager:innen und Quality Engineers. Sein Aufgabenbereich ist vielfältig: Er hat immer ein offenes Ohr für sein Team, sorgt dafür, dass das Quality Management rechtzeitig in Projekte einbezogen wird und begleitet das ein oder andere Projekt selbst operativ. “Unsere Kunden kommen aus allen möglichen Branchen. Das macht die Arbeit bei Avenga so vielfältig und abwechslungsreich. ‘Schema F’ gibt es bei uns nicht,” erzählt Markus über seinen Job. Für ihn ist Avenga zu einem Heimathafen geworden, in dem er sich gut aufgehoben fühlt und genug Freiraum für seine Persönlichkeit und Interessen bekommt.

So vielfältig interessiert ist Markus übrigens auch in seiner Freizeit: Von LARP übers Gitarrespielen bis hin zur Tierpflege ist alles dabei. Wir bei Avenga sind eben ein ganz schön bunter Haufen!

Weitere Artikel